Neuigkeiten

15.06.2018

Grill und Chill

Heute feierten wir mit Genoss*innen und Freunden im Wahlkreisbüro Hendrikje Klein und Harald Wolf unter dem Motto "grill und chill" unser Sommerfest. Als Gast begrüßten wir auch noch einmal "Valeriu Kurtu", dessen Karikaturen noch bei uns ausgestellt sind.
Ansonsten gab es bei netten Gesprächen und ein bisschen Fussball lecker Gegrilltes und kühle Getränke. Außerdem konnte ich ganz herzlich ein Neumitglied aus meinem Wahlkreis begrüßen! Herzlichen Willkommen Tom König Hoffmann und auf gute Zusammenarbeit!

09.06.2018

"run for help" in Friedrichsfelde

Beim diesjährigen "run for help" der Puschkin-Oberschule erliefen wieder viele Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen, Lehrer und andere Teilnehmende Geld, um die Partnerschule in Maputo/Mosambik zu unterstützen. Ich sp
onsorte in diesem Jahr Soraya, die neben ihren läuferischen Qualitäten auch toll singen kann und hier im Rahmen von "run for help" auftrat. Hut ab vor dem Engagement aller Beteiligten!

08.06. 2018

„Ein paar Infos aus dem Kiez“ oder „Noch ne Wochenendlektüre“

So ging es uns heute morgen am Bahnhof Nöldnerplatz #Weitlingkiez und #Kaskelkiez. Mit Claudia Engelmann und Anika Taschke verteilten wir die Infolinks und meinen „Kiez im Blick“. Und gute Laune gab es noch oben drauf.

31.05.2018

Besuch aus Lichtenberg

Gestern besuchte mich eine Klasse der Puschkin-Oberschule aus meinem Wahlkreis im Abgeordnetenhaus. Sie hatten volles Programm, erst eine Führung, dann die aktuelle Stunde zum Thema Erzieher*innen im Plenum von der Tribüne aus beobachten und danach mich ausfragen.
Josefine aus der Klasse hatte Ende letzten Jahres auch ihr Schülerinnenpraktikum bei mir gemacht. Sie hat den Tag für ihre Klasse super vorbereitet. Hat Spaß gemacht. Danke!

29.05.2018

Baustart zum Regenwald-Haus

Die Bauarbeiten zum Regenwald-Haus im Tierpark Berlin in Friedrichsfelde haben heute offiziell begonnen.
Der etwas andere Spatenstich: Tierparkdirektor Dr. Knierim mimte den Gabelstaplerfahrer und löste das Gitter zum Wohl berühmtesten Gehege im Alfred-Brehm-Haus. Der Wassergraben wird aufgefüllt und so das Gehege vergrößert.
Im neuen Regenwald-Haus sind dann auch Malaienbären zu finden. 2019 ist die Fertigstellung. Wir dürfen gespannt sein, wie das denkmalgeschützte Gebäude dann modernisiert wurde und wieder allen offen steht.

27.05. 2018 <7p>

Berlin basst die AfD

Einfach fantastisch! So viele stellten sich heute friedlich gegen den Hass und die AdF. Ich war mit meinem Kollegen Stadtbüro Michael Efler unterwegs und wir riefen gemeinsam: Ganz Berlin basst die AfD!

26.05.2018

Viva Victoria

Beim Viva Victoria Stadtteilfest im Kaskelkiez/ Victoriastadt in Lichtenberg ist wieder ordentlich was los. Auch das Stadtteilzentrum Lichtenberg Mitte stellt sich mit Sabrina und Ali vor. Dazu gibt es wie immer tolle Musik und leckeres Essen.
Nicht fehlen darf natürlich das legendäre Entenrennen. Auch ich durfte mithelfen und beim Rennen die Ansagerin sein: 5, 4, 3, 2, 1 und loooooooooos:

24.05.2018

Freundin des Tierparks

Die Freunde Hauptstadtzoos begrüßten mich heute als 4.200. Mitglied des Fördervereins: Der Tierpark Berlin steht vor einer seiner größten Herausforderungen in seiner Geschichte. Es wird in den nächsten Jahren darum gehen, ihn als modernen Zoo des 21. Jahrhunderts zu entwickeln. Diesen Weg möchte die Lichtenberger Abgeordnete Hendrikje Klein (Die.Linke), die direkt im Wahlkreis vom Tierpark gewählt wurde, aktiv begleiten und tritt in den Förderverein von Tierpark Berlin und Zoo Berlin e.V. ein.
„Mit ihren Eintritt in den Förderverein gibt Hendrikje Klein ein Beispiel dafür, wie wichtig es ist, sich für den Berliner Tierpark und auch für den Berliner Zoo zu engagieren. Hiermit wird die dauerhafte Verankerung der Hauptstadtzoos in Berlin einmal mehr deutlich.“, so der Vorsitzende des Fördervereins, Thomas Ziolko.
Hendrikje Klein, die auch Mitglied für Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation ist, freut sich über ihre Mitgliedschaft: „Der Förderverein von Tierpark Berlin und Zoo Berlin ist ein gelungenes Beispiel für aktive bürgerschaftliche Teilhabe. Mit seinen ca. 300 Ehrenamtlichen ist der Förderverein eine aktive Unterstützung für die Hauptstadtzoos.“ www.freunde-hauptstadtzoos.det

23.05.2018

Hauptausschuss auf Baustellenrundfahrt

Heute waren wir Mitglieder des Hauptausschusses des Abgeordnetenhauses auf Baustellenrundfahrt.
Unsere Stationen waren: Ehemaliger Flughafen Tempelhof, Eckwerk am Holzmarkt, Haus der Statistik am Alexanderplatz, Europa–City und die U–Bahnwerkstätten in Ruhleben.
Vor Ort konnten wir uns über den aktuellen Sachstand informieren und mögliche Hemmnisse diskutieren. Für das Gebäude des ehemaligen Flughafens Tempelhof entwickelt sich ein Gesamtkonzept und ein Veranstaltungskonzept. Die Bürgerbeteiligung dazu läuft, erste Ergebnisse gibt es Ende 2018. Auf dem 1,2 km langem Dach wird es eine Geschichtsgalerie geben. Beim Eckwerk gibt es eine verzwickte Situation zwischen den Beteiligten, auch Gerichte sind zurzeit bemüht. Bei dem aktuellen Bebauungsplanverfahren geht es ua darum, in welchem Umfang von Festsetzungen Gebrauch gemacht werden kann, die Wohnnutzungen allgemein zulassen. Das Haus der Statistik hat das Land Berlin dem Bund abgekauft. Das soll nun saniert werden. Zukünftig kommt hier Verwaltung unter (zB Rathaus Mitte), Wohnungen werden gebaut (WBM) sowie Kultur ermöglicht. In der U–Bahnbetriebswerkstatt Grunewald konnten wir uns das Graffitigleis und die Hallen für die Instandhaltung anschauen. Dazu wurden uns die Rissbildungen an den Zügen aus Alu erklärt, worunter die U–Bahnflotte sehr leidet.

18.05.2018

Milieuschutz im Weitlingkiez beschlossen!

Ich freue mich, dass es nun gelungen ist, den Milieuschutz im Weitlingkiez umzusetzen. Natürlich wäre mir lieber, wenn die Mieten erst gar nicht steigen würden, so dass es keinen Milieuschutz bedarf. Doch dazu müssen Bundesgesetze geändert werden, denn Mietrecht ist fast ausschließlich Bundesrecht. Dafür ist die Bundesregierung und der Bundestag zuständig. Grünes Licht gibt es auch vom Senat, der vor dem Hintergrund der Entwicklungen auf dem Immobilien- und Wohnungsmarkt die Zielstellung hat, die Bezirke dabei zu unterstützen, die Anwendung des sozialen Erhaltungsrechts in Berlin auszuweiten und die zur Verfügung stehenden Instrumente wie das Vorkaufsrecht offensiv zu nutzen.

15.05.2018

Ohne Ehrenamt kein THW

Gestern durfte ich mich von der guten Arbeit des Technisches Hilfswerk (THW) - Ortsverband Berlin-Lichtenberg überzeugen. Die etwa 130 Helferinnen und Helfer sind immer bereit. Die Ausstattung dafür ist durchaus vorzeigbar und abgestimmt auf die Anforderungen der verschiedenen Einheiten mit zwei Technischen Zügen und vier Fachgruppen (Elektroversorgung, Beleuchtung, Ölschaden, Wassergefahren). Zu Beginn konnte ich gleich die THW-Jugend kennen lernen. Mit spannenden Experimenten werden so Teamfähigkeit und das technische Verständnis gestärkt. Mit 18 gehts dann in die Grundausbildung, nach bestandener Prüfung in die Fachausbildung. Dann kann man vielleicht irgendwann Ortsbeauftragter werden. Im Gespräch mit Herrn Dannigkeit (OB), Herrn Utech (stv. OB) und Herrn Püschner (zuständig für das Ehrenamt in der Regionalstelle Berlin) tauschten wir uns zur Anerkennungskultur, Nachwuchsgewinnung und Zusammenarbeit mit der Berliner Verwaltung aus. Und ja, es gibt auch Frauen beim THW. Ich komme gern wieder.

07.05.2018

Aus dem Ausschuss für Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation

Heute haben wir eine spannende Anhörung zu den Seniorenvertretungen und Sozialkommissionen der Bezirke mit Frau Dr. Hambach (Vorsitzende LSV), Frau Lämmer (Vorsitzende LSBB), Frau Tietje (Sozialstadträtin Pankow) und Herrn Wichmann (SenV Lichtenberg) im Ausschuss für Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation. Ich freue mich, dass Herr Wichmann die tolle Zusammenarbeit in Lichtenberg mit BVV und Bezirksamt lobt. Doch es ist wohl nicht überall so, in Steglitz-Zehlendorf und Reinickendorf soll es insbesondere nicht gut funktionieren. Seitens der Anzuhörenden besteht der Wunsch, eine etwas einheitlichere und stärkere Rolle in den Bezirken zu erhalten. Die Rolle und Rechte der bezirklichen Seniorenvertretungen werden nun nochmal auf den Beratungstisch gepackt. Die nächste Wahl ist 2021.

04.05.2018

#ichauch

Heute konnten Menschen jeden Alters mit und ohne Behinderung in der Jugendkunstschule Lichtenberg gemeinsam ein Mosaik gestalten. Das Kunstprojekt wird im Rahmen eines Nachbarschaftsfestes gemeinsam von Trägern der Behindertenhilfe, dem Bezirksamt #Lichtenberg und der Jugendkunstschule organisiert. Die Aktion ist Teil der Lichtenberger Inklusionswoche, die noch bis zum 9. Mai stattfindet.
Das fertiggestellte Kunstwerk wird am 20. Juni ab 18 Uhr mit Kultursenator Klaus Lederer und Bezirksbürgermeister Michael Grunst im Theater an der Parkaue eingeweiht. Ich habe mich auch probiert.

2
3
4
5
6
7
8
9