Mein Wahlkreis

Mein Wahlkreis trägt die offizelle Bezeichnung Wahlkreis 5 und gehört zum Wahlkreisverband Lichtenberg. Er umfasst den Weitlingkiez, die Viktoriastadt, Rummelsburg, Teile von Friedrichsfelde und Friedrichsfelde Ost, wie beispielsweise den Gensinger Kiez. Ich setze mich in meinem Wahlkreis insbesondere ein für die Schaffung von Kita- und Schulplätzen sowie attraktiver Angebote für Familien. Auch der Ausbau wohnortnaher Versorgungsmöglichkeiten, beispielsweise im Gensinger Viertel, ist mir ein besonderes Anliegen.
Mit steigenden Mieten und damit einhergehend der schleichenden Verdrängung langjähriger Einwohner*innen sind wir immer mehr konfrontiert. Auch hier stehe ich an Ihrer Seite. Im Weitlingkiez beispielsweise unterstütze ich die Milieuschutzinitiative.
Zur Veranschaulichung der Gebiete, die meinen Wahlkreis umfassen, können Sie die nachfolgende Karte des Wahlkreises anklicken.

Wahlkreis 5

04.05.2018

#ichauch

Heute konnten Menschen jeden Alters mit und ohne Behinderung in der Jugendkunstschule Lichtenberg gemeinsam ein Mosaik gestalten. Das Kunstprojekt wird im Rahmen eines Nachbarschaftsfestes gemeinsam von Trägern der Behindertenhilfe, dem Bezirksamt #Lichtenberg und der Jugendkunstschule organisiert. Die Aktion ist Teil der Lichtenberger Inklusionswoche, die noch bis zum 9. Mai stattfindet.
Das fertiggestellte Kunstwerk wird am 20. Juni ab 18 Uhr mit Kultursenator Klaus Lederer und Bezirksbürgermeister Michael Grunst im Theater an der Parkaue eingeweiht. Ich habe mich auch probiert.

03.05.2018

Mileuschutz für den Weitlingkiez zum Greifen nah

Milieuschutz im Weitlingkiez hat eine echte Chance und steht kurz vor der Entscheidung im Bezirksamt Lichtenberg.


weiterlesen

02.05.2018

Gärtnern mit Links

"Har(t)zfeuer" heißt die Tomatensorte, die wir heute an Menschen mit einem grünen Daumen und Lust aufs Gärtnern in #Friedrichsfelde vergeben konnten.
S Der Name der Pflanze ist nicht zufällig. Wir machen damit aufmerksam, dass Hartz IV für ein menschenwürdiges Leben nicht ausreicht. Mit in der Tüte befindet sich mein neuer "Kiez im Blick" mit Infos aus dem Wahlkreis.

Weitere aktuelle Beiträge können Sie hier lesen.

Mieten müssen bezahlbar bleiben

Steigende Mieten und Verdrängung sind auch in Lichtenberg spürbar.Berlin verändert sich rasant, dabei werden immer mehr Menschen an den Rand gedrängt. Ich setze mich für mehr bezahlbaren Wohnraum ein. Privatisierungen und Luxussanierungen müssen verhindert sowie öffentliche Wohnungsunternehmen und Genossenschaften stärker gefördert werden. Daher brauchen wir in Lichtenberg einen funktionierenden Milieuschutz, beginnend im Weitlingkiez.

Ausreichend Kita- und Schulplätze schaffen.

Ausgerechnet unsere Kleinen haben nicht genug Platz. Ich setze mich für einen schnelleren Ausbau an Kita- und Schulplätzen ein, inklusive der dazugehörigen Spielflächen, Mensen und Turnhallen. Die Einschulungsbereiche bei Grundschulen müssen wieder angepasst werden, denn es gilt: »Kleine Schritte, kurze Wege!« Die Schulwegsicherung hat Priorität.

Angebote für Familien fördern.

Lichtenberg ist attraktiv für viele Familien. So bunt wie die Familien sind auch die Anforderungen an einen lebenswerten Kiez. Dazu gehören Familienbüros, Jugendklubs und Nachbarschaftshäuser. Projekte wie eine Kiezküche in der KultSchule sollen gefördert werden.

Kurze Wege im Kiez

Lange Strecken zum Supermarkt oder zum Facharzt? Ich setze mich für kurze Wege ein. Dazu gehören die wohnortnahe Versorgung mit Waren und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs sowie eine gerechtere Verteilung der fachärztlichen Versorgung in Berlin. Das Genehmigungssystem für Praxen in Berlin muss verbessert werden.

Unser Grün erhalten

Überall wird gebaut. In manchen Fällen gehen dabei Erholungsflächen verloren. Dabei ist unser Grün Lichtenbergs Trumpf, den wir nicht so leichtfertig aus der Hand geben dürfen. Das betrifft natürlich auch die Kleingärten. Der Schutz der Kleingärten geht in Lichtenberg voran. DIE LINKE ist hierfür Ihr leidenschaftlichster Partner.

Besuchermagnet Tierpark

Lichtenberg ist die Heimat des größten Landschaftsparks in Europa. Ich setze mich für den Erhalt und die Entwicklung des Tierparks ein – erschwinglich für alle Berlinerinnen und Berliner!